Vereinte Nationen

Gestern wurde ein Briefmarkenalbum vergessen. Es hat das geschlossene Format von DIN A5 hoch und ein geöffnetes Format von DIN A4 quer. Darin befinden sich 86 Briefmarken auf 12 Seiten verteilt. Alle Briefmarken wurden von den Vereinten Nationen in den Jahren 1983-1987 ausgegeben.

Bis heute war uns nicht bekannt, dass die UNO überhaupt Briefmarken ausgibt. Die darauf angegebene Währung wird in der Einheit “s” angegeben. Wir vermuten, dass es sich um UNO-Schilling handelt. Hat die UNO eine eigene Post?

Mit Abstand am besten gefiel uns eine Briefmarke, die die Überschrift “Wirtschafts- und Sozialrat” trägt (siehe Abbildung). Sie ist im Wert von 6 UNO-Schilling ausgegeben worden und hat eine spektakuläre Grafik als Motiv.

Eine rote Diagrammkurve schneidet das Bild von links unten nach rechts oben und bildet somit einen Wert ab, der in Bezug zur Zeit, deren Werte sich auf der x-Achse befinden dürfte, veränderbar aber doch stetig steigt. Kleine Plateaus des Stillstandes sind deutlich auszumachen.

Auf dieser Diagrammlinie befindet sich eine Familie in Form von Piktogrammen. Sie benutzen die kleinen Plateaus des Stillstandes als Treppenstufen.
Das Kind will von allen Familienmitgliedern am dringendsten nach oben. Es streckt den einen Arm freudig aus und gibt die Richtung vor. “Da, schaut, da will ich hin!” Es zieht die Mutter mit der anderen Hand hinter sich her. Der Vater, der als letzter geht, schiebt sie von hinten am Rücken vor sich her.

Woraus besteht diese Treppe? Der internationalen Inflationsrate? Der monatlich mittleren Durchschnittstemperatur von Rom in den Monaten Januar bis Juli? Wohin will das Kind so unbedingt gehen? Zum nächsten Peak? Warum sieht es nicht, dass da keine Stufe mehr kommt und der Aufstieg fast unmöglich wird?  Warum scheint die Mutter erschöpft zu sein und nicht nach oben zu wollen?

Wir wissen es nicht und werden es vielleicht auch nie erfahren. Aber wir werden nun eine Postkarte mit der Vier-UNO-Schilling-Marke “Sicherheit auf See” frankieren und sie an uns selber adressieren. Wir sind gespannt, ob wir den Rettungsring in dessen Mitte sich ein Radarbild befindet jemals wiedersehen werden.