Zweinutzenhuhn

Eines der größten Dilemma für Vegetarier ist, dass selbst in der biologischen Hühnereiproduktion die männlichen Küken nicht verwertet werden. Leider werden sie nicht nur nicht verwertet, sondern direkt nach dem Schlüpfen getötet. Beim Zweinutzungshuhn von ei-care ist das anders. Das Projekt ei-care unterstützt einen neuartigen ganzheitlichen Ansatz in der Hühnerhaltung. Auf den regionalen Bio-Höfen wachsen Hühner auf, die neben Eiern auch Fleisch liefern – was heute eben nicht mehr üblich ist. Die Hühner sind robuste, vielseitige Tiere und bekommen Zeit zu wachsen, die Bäuerinnen und Bauern erhalten für eine tiergerechte Haltung auf ihren kleinen und mittleren Gemischtbetrieben ein faires Einkommen. Dieses noch junge Projekt unterstützt man mit jedem Ei das von einem Zweinutzungshuhn verwertet wird.
Die Auflösung des Vegetarier-Ei-Dilemmas ist in greifbare Nähe gerückt!

Auf allen unseren Milchbrötchen befindet sich jeweils ein Zweinutzungshuhn-Ei in verschiedenen Varianten.

Im Englischen gibt es keine zufrieden stellende Übersetzung für das Wort Zweinutzungshuhn. Man streitet, ob es Double-Used-Chicken oder Dual-Used-Chicken heissen soll. Wir tendieren zu der dualen Variante.