VERLAG

St. Oberholz Verlagsanstalt und Handelsgesellschaft

Die St. Oberholz Verlagsanstalt und Handelsgesellschaft bestellt die Felder, für die die Werkzeuge der konventionellen Verlage zu grob sind. Der Verlag bietet Nischenthemen eine Plattform und gießt sie in aufwändig gestaltete Produkte.
Bei der Herstellung der Produkte wird bei St. Oberholz streng darauf geachtet, dass keine Tiere gequält oder gar getötet werden.
Demnächst erscheint die Lektüre für Nichtleser von Michael Bukowski mit dem neuen Titel „Warten auf Andrea“ als eBook.