Die Stadt ist voller Kunst

Gestern wurde eine Postkarte vergessen. Es handelt sich vermutlich um ein selbst hergestelltes Unikat. Auf der Vorderseite (siehe Abbildung) hat der Schöpfer eine Collage aus Fotomaterial und aber auch metallischer Folie aufgesetzt. Die metallische Folie ist silber und bronzefarben, wir vermuten, dass sie von einer Bierflasche stammt. Das zentrale Motiv allerdings ist eine Barbiepuppe mit einem Stricktop und Sonnenbrille.
Auf der Rückseite steht  handschriftlich: „Hallo Madeleine, hier sitz ich nun mit Blick auf den Rosenthaler Platz. Die Stadt ist voller Kunst! M.“
Leider leider fehlt die Adressangabe, sonst hätten wir das gute Stück längstens schon in die Post gesteckt.

Madeleine, Du kannst Dir die Depesche aber selbstverständlich bei uns abholen, das würde auch Porto sparen und die Umwelt schonen.

Dein Ring kleiner Hobbit

Gestern wurde ein Ring vergessen. Er wurde aus Edelstahl gefertigt und hat einen Durchmesser von 12 mm. Sein Stein ist aus aus Kunststoff und schwarz. Der Stein hat einen Durchmesser von 3 mm und wird von einer gezackten Fassung getragen.

Komm, kleiner Hobbit und hole Deinen Ring.

10-Euro-Schein

Gestern wurde ein halber 10-Euro-Schein vergessen. Er ist ziemlich genau in der Mitte zerrissen worden. Sein Zustand ist nicht besonders gut, er weist starke Gebrauchsspuren auf.
Sollte der Besitzer der anderen Hälfte sich nicht bei uns melden, sind wir gerne bereit unsere Hälfte für 5 Euro zu verkaufen.

Lebenskünstler: Bist Du

Gestern wurde ein Büchlein vergessen. Es trägt den Titel „Glücksbringer zum Geburtstag“. Es besitzt ein quadratisches Grundformat und ist gebunden. Die Seitenlänge beträgt 12,5 cm.
Das Cover ist mit Blumen und Marienkäfern geschmückt. Auf Seite 1 hat jemand eine Widmung hineingeschrieben: „Herzlichen Glückwunsch zu Deinem 32. Geburtstag und alles Liebe + Gute. Deine Mama“.
Unsere Lieblingsseite seht Ihr hier abgebildet. Das Wort Lebenskünstler wurde unterstrichen und mit einem Kommentar versehen: „bist Du“. Dieser Kommentar wurde in der gleichen Handschrift verfasst wie die Widmung auf Seite 1.

Das finden wir schön und würden dieses unersetzliche Stück gerne gerne wieder dem Lebenskünstler übergeben.

Kathi

Gestern wurde ein Schlüsselbund vergessen. Es befinden sich zwei Fahrradschlüssel daran. Der Schlüsselanhänger ist klassisch gestaltet, hellgrün in seiner Grundfarbe. Auf dem Schlüsselanhänger befindet sich ein Aufkleber aus Papier, der händisch beschriftet wurde. Dort steht geschrieben „Kathi Fahrradschloß“. Die beiden Fahrradschlüssel sind identisch, also beide für ein Schloss geeignet.
Kathi, willst Du die Schlüssel wiederhaben? Wenn nein, verrate uns bitte wenigstens wo Dein Fahrrad steht. Und das verrate uns bitte schnell, denn wir sind hier am Rosenthaler Platz!

Dromedar

Gestern wurde ein Anhänger vergessen. Es handelt sich um ein Dromedar. Das Dromedar ist 26 mm lang, 17 mm hoch und sein Bauchdurchmesser an der mächtigsten Stelle beträgt 11 mm. An der höchsten Stelle des Rückens, also an seinem Höcker, befindet sich ein kleiner metallischer Haken. Mit diesem Haken war es an irgendetwas befestigt. Vermutlich etwas, das sehr viel größer ist als es selber. Ein Tuch, eine Tasche oder ein Ohr eines Menschen.
Wir können nicht genau sagen, aus was das Dromedar hergestellt wurde. An seiner Bauchunterseite ist in der Mitte eine Art Füllpunkt zu sehen, an den Füßen deutliche Nähte. Daher schliessen wir auf eine Gußtechnik. Trotz der Nähte und trotz der Spezialisierung zur Hängung steht das Tier sehr sicher auf allen Vieren.
Wir wissen, dass es sich nicht um ein Kamel handelt, da es nur einen Höcker besitzt. Was wir nicht wussten, ist, dass das Dromedar in seinem Höcker keinen Wasservorrat wie das Kamel anlegt, jedoch bedarfsweise in seinem Magen. Interessant.

Der lustige Kaffeetrinker

Gestern wurde ein Kalender vergessen.  Er hat ein schwarzes Cover und besitzt in geschlossem Zustand die Größe DIN A6. Er ist aus dem Jahr 2009 und enthält neben vielen Terminen auch einige erwähnenswerte Skizzen. Eine dieser Skizzen, die wir nicht vorenthalten wollen, sei hier beispielhaft erläutert:

Ein menschenähnliches Geschöpf hält eine Kaffeetasse in der einen und einen Kaffeelöffel in der anderen Hand. Die Haare sind durch einen Mittelscheitel getrennt und fallen links und rechts üppig an den Kopfseiten herab. Das Geschöpf lächelt zufrieden und scheint kurz davor zu sein, das sich in der Kaffeetasse befindende Getränk, vermutlich Kaffee, zu trinken. Den Löffel hält es in Vorfreude nach oben und vom Körper weg.
Unter dem menschenähnlichen Geschöpf, von dem übrigens nur der Rumpf, der Kopf und die oberen Extremitäten gezeigt werden, befindet sich wiederum auch eine Kaffeetasse, allerdings ohne Henkel.

Eine schöne Skizze, wir nennen sie der „lustige Kaffeetrinker“.

Draculagebiss

Gestern wurde ein Draculagebiss vergessen. Es handelt sich um ein handelsübliches Draculagebiss, dass man in jedem gut sortierten Fachhandel erwerben kann.

Es zeigt deutliche Gebrauchsspuren. Wir vermuten einen Zusammenhang zum heuten Karnevalsdonnerstag.

Kein anderer Tag schmückt sich mit so viele Namen: Weiberdonnerstag, Weiberfastnacht, Weiberfasching, Wieverfastelovend, Faisse Dunnschdig, Unsinniger Donnerstag, Lumpiger Donnerstag, Schmutziger Donnerstag, Schmotzigen Donnerstag, Schmotziger Dunschtig, Schmotziga Dorschdich, Schmotziga Dauschteg, Gombiger Doschdig, Glombiger Doschdig oder einfach nur Schmotziga, in der Schweiz Schmutziger Donnerstag.

Nicht schlecht, finden wir.

Tampon

Gestern wurde ein Tampon vergessen. Es handelt sich um den Typ „o.b. Pro Comfort Super“.
Auf der Seite des Herstellers wurde für die Produktberatung ein kleiner Tamponfinder ausgearbeitet, der den Klienten nach Beantwortung der Fragen zielsicher zu seinem passenden Tampon führt.
Wer uns sagen kann wie man die Fragen beantworten muss, um dieses Exemplar hier im Tamponfinder als Empfehlung zu erhalten, der erhält von uns eine Kaffeeflatrate für einen Tag und selbstverständlich auch diesen Tampon.
Denn auch wir wollen für unsere Gäste nur die passenden Produkte anwenden.

Hier der Tamponfinder:
www.ob-online.de/tampons/tamponfinder.jsc

Das Rätsel wurde geknackt! Herzlichen Glückwunsch zu diesem schönen Tampon und der Kaffeeflatrate an Marcus & Katharina.

Laubsägearbeit

Gestern wurde ein Ohrschmuck vergessen. Wir scheuen uns vor dem Begriff Ohrring, obwohl das Objekt eine kreisförmige Grundfläche besitzt. Der Ohrschmuck besteht aus Sperrholz mit einer Stärke von 3 mm. Das Sperrholz ist braun gebeizt worden und innerhalb des Kreises wurden feinsäuberlich und mit großem Aufwand verschieden geformte Flächen ausgesägt, sodass eine blumenartige Ornamentik entsteht. Wir vermuten dass dies mit einer Laubsäge passiert ist. Der Haken ist klassisch in Kupfer gehalten.
Insgesamt scheint das Werk ein Unikat zu sein. Es ist angenehm leicht und größtenteils aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt. Es schont deshalb die Haut und lässt den Träger als Fan von Nachhaltigkeit und Natur erscheinen.
Wir fragen uns: hast Du noch einen zweiten passenden Ohrschmuck und vermisst diesen schmerzlich? Oder hast Du Dir bereits einen neuen ausgesägt?